News

Am 23.10.2019 stellte digiCULT-Entwicklungsleiter Axel Vitzthum zusammen mit Carsten Resch von JUSTORANGE auf dem Herbsttreffen der Fachgruppe Dokumentation den derzeitigen Stand des DFG-Projektes "GND für Kulturdaten (GND4C)" vor. Im Fokus stand hier dier aktuelle Umsetzungsstand der GND4C Werkzeugkiste, mittels derer ein prototypisches Matching- und Mapping-Verfahren für Entitätsdatensätze  zu Personen, Geografika, Sachbegriffe und Bauwerke entwickelt werden soll.

Von 47.556 Besuchern, die in 28 teilnehmenden Institutionen auf der Kieler Museumsnacht gezählt wurden, fanden über 1.000 auch den Weg in die Schleswig-Holsteinische Landesbibliothek. Dort ließen sie sich über analoge Formen von Schriftgut wie Manuskripte und Buchdruck wie auch über digitale Vermittlungsformen informieren.

Am 24. Juni 2019 fanden digiCULT-Verbundkonferenz und Generalversammlung im Vortragssaal des Schleswig-Holsteinsichen Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte im Schleswiger Schloss Gottorf statt. Das neue Format stieß auf positive Resonanz.

Vierzehn Jahre war er Direktor der  Schleswig-Holsteinischen Landesbibliothek in Kiel. Nun wurde Dr. Jens Ahlers von Kulturministerin Karin Prien offiziell in den Ruhestand verabschiedet.

"Daten sind der Rohstoff des 21. Jahrhunderts. Eine umfassende Datenversorgung ist essentiell für unsere moderne Wissensgesellschaft. Das gilt im besonderen Maße für die Kultur.“, so Thüringens Kulturminister Benjamin Hoff bei der Freischaltung des neuen digitalen Thüringer Kultur- und Wissensportals am 4. Februar in Erfurt.  

 

Premiere! digiCULT ist zum ersten Mal mit einem eigenen Messestand und einem gemeinsamen Vortrag mit dem Museumsverband Thüringen auf der MUTEC Leipzig (08.-10.11.18), der internationalen Fachmesse für Museums- und Ausstellungstechnik, vertreten.

 

Auf ihrer Sommertour stattete Kultur- und Bildungsministerin Karin Prien dem Nordfriesland Museum in Husum einen Besuch ab, um gemeinsam mit Museumsleiter Dr. Uwe Haupenthal das bundesweit einmalige Digitalisierungsprojekt zur Erfassung ethnografischer Bestände in den Museen Schleswig-Holsteins vorzustellen.

Mit über 100 Teilnehmern gut besucht war die diesjährige  digiCULT-Verbundkonferenz, die am 11.  Juni im Konferenzsaal des Schleswig-Holsteinischen Landeshaus  stattfand. Damit bot sich auch die Gelegenheit, die am 7. Juni eröffnete digiCULT-Ausstellung im Foyer des Landehauses zu besichtigen.

Zahlreiche Abgeordnete der CDU-Fraktion im schleswig-holsteinischen Landtag kamen am 19. Juni in die Ausstellung "Von der Karteikarte zu digitalen Kulturlandschaften - die digiCULT-Verbund eG", die zurzeit im Rahmen der gemeinsamen Reihe „Kulturland Schleswig-Holstein“ vom Schleswig-Holsteinischen Landtag und der Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB-SH) ausgerichtet wird.

Im Plenarsaal des schleswig-holsteinischen Landeshauses wurde am 7. Juni die Ausstellung "Von der Karteikarte zu digitalen Kulturlandschaften - die digiCULT-Verbund eG" eröffnet, die im Rahmen in der gemeinsamen Reihe „Kulturland Schleswig-Holstein“ vom Schleswig-Holsteinischen Landtag und der Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB-SH) ausgerichtet wird.